Schimmelpilze

Schimmelpilze sind in unserer Umwelt an fast allen Stellen zu finden. Für uns Menschen sind übliche Schimmelpilzbelastungen an der Außenluft meist ungefährlich. Problematisch sind Schimmelpilze vor allem für Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder wenn sie in hohen Sporenkonzentrationen auftreten. Aber auch das Auftreten von potenziell pathogenen Schimmelpilzgattungen, wie z.B. Stachybotrys oder Aspergillus, welche z. B. mittels Mykotoxinen Allergien auslösen können, sind zu berücksichtigen.

Fragestellungen rund um das Thema Schimmelpilze können sein:

  • Liegt eine Belastung mit Schimmelpilzen in Innenräumen vor?

  • Was sind die Ursachen für eine nachgewiesene Schimmelpilzbelastung im Innenraum?

  • Welche Luftkeimzahl/Gesamtsporenzahl liegen im Innenraum vor?

  • Sind Holzbauteile von holzzerstörenden Pilzen befallen (z .B. Hausschwamm)?

  • War eine durchgeführte Schimmelpilzsanierung erfolgreich (Freimessung)?

  • Nach einem Leitungswasserschaden: Besteht eine Belastung mit Fäkalkeimen in der Raumluft / im Fußbodenaufbau (Estrich und Dämmebene) / im Bauteil?

Wir führen unabhängige Überprüfungen der Raumluft mittels aktiv, sammelnden Probenahmeverfahren (Impaktion) und die Beprobung von Oberflächen mittels sogenannter Abklatschproben und Klebefilmpräparate durch.

 

Die Proben und Präparate werden ausschließlich in einem externen nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Partnerlabor analysiert.

 

Durch regelmäßige Weiterbildungen zum Thema Schimmelpilze in Innenräumen sowie mehr als 13 Jahren sachverständige Tätigkeit in diesem Bereich können wir auch spezielle Fragestellungen bearbeiten, komplexe Schadensbilder erfolgreich identifizieren und Sanierungsvorschläge erstellen.

 

Die Verwendung ausschließlich aktuell und regelmäßig geprüfter Messtechnik, je nach Anforderung auch DAkkS-kalibriert, ist dabei Grundlage für eine objektive Beurteilung und für uns selbstverständlich.

 

Gern erstellen wir Ihnen ein lösungsorientiertes Angebot.

​​​​© 2018 by Dr. Steinbrecher & Kuntzsch